11. Spieltag Kreisliga B1 Zollern

SGM TSV Stetten a.k.M. II/ SV Schwenningen/ Heuberg II – SGM FC Onstmettingen II/ Spfr. Bitz II  0:4  (0:3)

Die Verteidigung der zweiten Mannschaft steht sicher!

Vier Spiele infolge lässt die SGM kein Gegentor mehr zu! Bei windigem und kaltem Wetter musste die SGM in Stetten am kalten Markt ran. Im letzten Vorrundenspiel vor der Winterpause konnte man Auswärts gewinnen und überwintert auf dem dritten Tabellenplatz. Man zeigte von Anfang an, wer die bessere Mannschaft ist und kam so auch schnell zum Erfolg. Bereits in der 5. Spielminute kann Pasqual Conzelmann nach einem Abpraller des Torwarts den Ball ins rechte Toreck köpfen. Nach dem 1:0 hat immer mehr der Wind das Spiel übernommen. Kaum ein Pass konnte präzise gespielt werden. Der Schiedsrichter war sogar am überlegen, das Spiel abzubrechen, da der Wind den Ball in jede beliebige Richtung geweht hat und ein normaler Spielfluss fast unmöglich war. Jedoch wurde weitergespielt und die SGM machte weiter Druck. Viele Chancen wurden vergeben. Zwei Pfostenschüsse und viele 1 gegen 1 Situationen wurden nicht genutzt. Erst in der 41. Minute konnte wiederum Pasqual Conzelmann die langersehnte 2:0 Führung erzielen. Nach einem Distanzschuss rutscht der Ball dem Torwart von den Händen und kullert ins Tor. Noch vor dem Halbzeitpfiff köpft Pasqual Conzelmann nach einem Eckball den Ball ins Tor und sichert mit einem sauberen Hattrick die 3:0 Führung zur Halbzeit. Zur zweiten Halbzeit beginnt man mit vielen Fehlern und bringt sich selber in Schwierigkeiten. Das gesamte Spiel war von Fehlpässen geprägt. Man nutze wieder sehr viele Chancen nicht, bis Yunus Karakoc in der 73. Spielminute nach einem scharfen Ball von außen alleine vor dem leeren Tor stand und zum 4:0 Endstand einnetzte. Die zweite Mannschaft um Trainer Michael Stein und Sven Schneider hat die Vorrunde sehr erfolgreich auf dem dritten Platz beendet. Glückwunsch!!

Für den FCO im Einsatz waren:

Peitim Krasnici, Ohannes Saroyan, Tolga Bayrak, Yunus Karakoc, Sven Schöller, Burak Ural.